Wir verwenden Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn du auf der Seite weiter surfst, stimmst du der Datenschutzerklärung zu.
x

Laufmützen

Eine Laufmütze ist mehr als nur ein schickes Accessoire!

Eine Laufmütze bietet Dir einen optimalen Schutz für Deinen Kopf - im Winter und im Sommer gleichermaßen. Damit kannst Du jeder Wetterlage trotzen, gibst Deinem Kopf die notwendige Wärme oder Kühlung, sorgst für schweißfreie Augen und gibst ein modisches Statement ab. Lediglich eines geht mit einer Joggingmütze nicht: Du hast keine Wetterausrede mehr gegen das Laufen!

Eine Laufmütze ist ein Schutz bei Wind und Wetter!

Laufen im Freien gibt vielen Sportlern ein Gefühl von Freiheit. Die unterschiedlichen Witterungsverhältnisse müssen sich aber in der Kleidung zeigen, damit das Auspowern auch wirklich Spaß macht. Die richtige Laufmütze ist ein wesentlicher Bestandteil der Laufkleidung. Im Winter hält die Mütze Wind, Kälte und Nässe ab und schützt die empfindlichen Ohren und die Kopfhaut. Gerade bei kaltem Wind erfolgt ein starker Wärmeaustausch über den Kopf. Wenn dieser ungeschützt ist, kann eine Verkühlung leicht passieren. Im Sommer hält die Laufmütze schädliche UV-Strahlungen ab, verhindert einen Sonnenbrand und bietet mit eingebauten Zusatzfunktionen auch einen Schutz für die Augen.

Eine Laufmütze ist nicht nur eine Mütze!

Im Gegensatz zu herkömmlichen Mützen, die meist aus Wolle oder Baumwolle gefertigt sind, besteht eine Laufmütze aus einem synthetischen Stoff mit hohem Polyesteranteil. Diese Funktionsmaterialien sind besonders leicht, angenehm zu tragen und bestechen durch Eigenschaften, die sie für das Laufen ideal machen: Die Fasern des Synthetikstoffes transportieren Feuchtigkeit vom Körper weg nach außen und verhindern dadurch einerseits die Überhitzung des Kopfes und andererseits einen kalten und nassen Kopf. Der abtransportierte Schweiß kann an der Luft schnell verdunsten. Fast alle Laufmützen sind aber auch wasserabweisend, sodass auch ein Regenguss Deinem Laufvergnügen kein Ende bereiten muss. Eine gute Laufmütze hat zusätzliche Extras eingebaut, wie integrierte Schweißbänder, die die Augen vor Schweiß schützen, Sonnenschirme oder reflektierende Streifen zum besseren Schutz am Abend oder bei schlechtem Wetter. Sehr oft werden Joggermützen für unterschiedliche Temperaturen angeboten und reichen von dünnen, sehr luftdurchlässigen Materialien bis zu mit Fleece gefütterten Varianten.

Eine Laufmütze hat viele Varianten!

Joggermützen gibt es in vielen Farben und Varianten. Die häufigste Form für die kühlere Jahreszeit ist die enganliegende Beanie aus weichem, elastischen Material. Der Vorteil der Beanie ist, dass sie sich der Kopfform optimal anpasst und auch die Ohren warm hält. Durch das elastische Material ist diese Laufmütze aber auch so variabel, dass sie ohne Probleme aufgeschlagen werden kann oder, wenn sie einen Kordelzug am oberen Ende hat, auch als Stirnband oder als Schal getragen werden kann. Als sommerliche Laufmütze ist die Cap mit integriertem Schirm unschlagbar. Die Sonne kann nicht blenden und selbst bei feinem Regen kommt kein Wasser in die Augen. Trotzdem ist der Kopf gegen die Sonne geschützt. Mesh-Einsätze sorgen für eine zusätzliche Belüftung und Steckschließen am Hinterkopf zur Größenverstellung nutzen Damen mit langen Haaren zur Fixierung des Zopfes. Keine wirkliche Laufmütze, aber bei Läufern auch sehr beliebt ist das Stirnband oder das Bandana. Stirn und Ohren sind damit gut gegen Wind und Kälte geschützt und die Augen gegen tropfenden Schweiß.

Deine Laufmütze will auch gepflegt werden!

Um Deine Mütze vom Schweiß und Schmutz zu befreien, muss sie regelmäßig gereinigt werden. Die verwendeten Funktionsmaterialien sind aber sehr pflegeleicht und die Mütze kann bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Schirmmodelle können sich dabei jedoch etwas verformen, daher empfiehlt es sich die Caps nur im Wachbecken per Hand zu reinigen. Auf das Trocknen Deiner Laufmütze solltest du jedoch verzichten.

Technik und Laufmütze - kein Widerspruch!

Läufer müssen nicht auf die neueste Technik verzichten. Die Laufmütze ist dabei ideal, um die Hände frei zu haben und trotzdem die Technik von heute beim Lauf mitzutragen. Eingebaute Lautsprecher mit Funkverbindung zum Handy oder die LED-Lichter zur besseren Sichtbarkeit sorgen für Deine Unterhaltung und auch Sicherheit.
Seite 1 von 1

Eine Laufmütze ist mehr als nur ein schickes Accessoire!

Eine Laufmütze bietet Dir einen optimalen Schutz für Deinen Kopf - im Winter und im Sommer gleichermaßen. Damit kannst Du jeder Wetterlage trotzen, gibst Deinem Kopf die notwendige Wärme oder Kühlung, sorgst für schweißfreie Augen und gibst ein modisches Statement ab. Lediglich eines geht mit einer Joggingmütze nicht: Du hast keine Wetterausrede mehr gegen das Laufen!

Eine Laufmütze ist ein Schutz bei Wind und Wetter!

Laufen im Freien gibt vielen Sportlern ein Gefühl von Freiheit. Die unterschiedlichen Witterungsverhältnisse müssen sich aber in der Kleidung zeigen, damit das Auspowern auch wirklich Spaß macht. Die richtige Laufmütze ist ein wesentlicher Bestandteil der Laufkleidung. Im Winter hält die Mütze Wind, Kälte und Nässe ab und schützt die empfindlichen Ohren und die Kopfhaut. Gerade bei kaltem Wind erfolgt ein starker Wärmeaustausch über den Kopf. Wenn dieser ungeschützt ist, kann eine Verkühlung leicht passieren. Im Sommer hält die Laufmütze schädliche UV-Strahlungen ab, verhindert einen Sonnenbrand und bietet mit eingebauten Zusatzfunktionen auch einen Schutz für die Augen.

Eine Laufmütze ist nicht nur eine Mütze!

Im Gegensatz zu herkömmlichen Mützen, die meist aus Wolle oder Baumwolle gefertigt sind, besteht eine Laufmütze aus einem synthetischen Stoff mit hohem Polyesteranteil. Diese Funktionsmaterialien sind besonders leicht, angenehm zu tragen und bestechen durch Eigenschaften, die sie für das Laufen ideal machen: Die Fasern des Synthetikstoffes transportieren Feuchtigkeit vom Körper weg nach außen und verhindern dadurch einerseits die Überhitzung des Kopfes und andererseits einen kalten und nassen Kopf. Der abtransportierte Schweiß kann an der Luft schnell verdunsten. Fast alle Laufmützen sind aber auch wasserabweisend, sodass auch ein Regenguss Deinem Laufvergnügen kein Ende bereiten muss. Eine gute Laufmütze hat zusätzliche Extras eingebaut, wie integrierte Schweißbänder, die die Augen vor Schweiß schützen, Sonnenschirme oder reflektierende Streifen zum besseren Schutz am Abend oder bei schlechtem Wetter. Sehr oft werden Joggermützen für unterschiedliche Temperaturen angeboten und reichen von dünnen, sehr luftdurchlässigen Materialien bis zu mit Fleece gefütterten Varianten.

Eine Laufmütze hat viele Varianten!

Joggermützen gibt es in vielen Farben und Varianten. Die häufigste Form für die kühlere Jahreszeit ist die enganliegende Beanie aus weichem, elastischen Material. Der Vorteil der Beanie ist, dass sie sich der Kopfform optimal anpasst und auch die Ohren warm hält. Durch das elastische Material ist diese Laufmütze aber auch so variabel, dass sie ohne Probleme aufgeschlagen werden kann oder, wenn sie einen Kordelzug am oberen Ende hat, auch als Stirnband oder als Schal getragen werden kann. Als sommerliche Laufmütze ist die Cap mit integriertem Schirm unschlagbar. Die Sonne kann nicht blenden und selbst bei feinem Regen kommt kein Wasser in die Augen. Trotzdem ist der Kopf gegen die Sonne geschützt. Mesh-Einsätze sorgen für eine zusätzliche Belüftung und Steckschließen am Hinterkopf zur Größenverstellung nutzen Damen mit langen Haaren zur Fixierung des Zopfes. Keine wirkliche Laufmütze, aber bei Läufern auch sehr beliebt ist das Stirnband oder das Bandana. Stirn und Ohren sind damit gut gegen Wind und Kälte geschützt und die Augen gegen tropfenden Schweiß.

Deine Laufmütze will auch gepflegt werden!

Um Deine Mütze vom Schweiß und Schmutz zu befreien, muss sie regelmäßig gereinigt werden. Die verwendeten Funktionsmaterialien sind aber sehr pflegeleicht und die Mütze kann bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Schirmmodelle können sich dabei jedoch etwas verformen, daher empfiehlt es sich die Caps nur im Wachbecken per Hand zu reinigen. Auf das Trocknen Deiner Laufmütze solltest du jedoch verzichten.

Technik und Laufmütze - kein Widerspruch!

Läufer müssen nicht auf die neueste Technik verzichten. Die Laufmütze ist dabei ideal, um die Hände frei zu haben und trotzdem die Technik von heute beim Lauf mitzutragen. Eingebaute Lautsprecher mit Funkverbindung zum Handy oder die LED-Lichter zur besseren Sichtbarkeit sorgen für Deine Unterhaltung und auch Sicherheit.

Das sagen unsere Kunden