Datenschutz ist uns wichtig!
Wir verwenden Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn du auf der Seite weiter surfst, stimmst du der Datenschutzerklärung zu.
x

Volleyball

Tempo und Teamgeist prägen Volleyball

Vom Nesthäkchen zum beliebten Trendsport hat sich Volleyball in den letzten Jahrzehnten in Deutschland mausern können. Vor allem junge, athletische Menschen interessieren sich zunehmend für diese abwechslungsreiche Ballsportart mit der Priorität auf dem Teamgeist. Denn für die meisten Spieler ist es vor allem der einzigartige Teamgeist beim Volleyball, der sie inspiriert und zu Höchstleistungen antreibt. Aber Volleyball ist noch viel mehr, denn kaum eine andere Ballsportart wird derart von der Taktik geprägt und ist vom technischen Können der Teammitglieder abhängig. Früher hieß es, dass für eine Volleyballmannschaft hauptsächlich groß gewachsene Sportler gesucht werden. Heute zählt die Teamfähigkeit und die Technik mehr als die Körpergröße und wer einmal den Spielrausch beim Volleyball genossen hat, ist auch im fortgeschrittenen Alter oft nicht für den Ruhestand bereit. Volleyball, wie auch Beachvolleyball, kann problemlos von den älteren und trotzdem jung gebliebenen Semestern betrieben werden, wobei die körperliche Fitness die Grundvoraussetzung ist. Aber die wird auch bei jugendlichen Spielern gefordert, von denen ebenfalls eine gewisse Zweikampfstärke erwartet wird. Der ideale Volleyball Spieler ist sowohl durchsetzungsstark, wie auch vom Teamspirit beseelt. Viele der Spieler sind nicht nur Volleyball Spieler, sondern spielen in den Sommermonaten gern Beachvolleyball mit Freunden.

Ein trendiges Outfit gehört beim Volleyball dazu

Obgleich die Ausrüstung für Volleyball verhältnismäßig schlicht im Vergleich zum American Football ausfällt, so gibt es doch eine Art Dresscode für die Spieler. Da die meisten Spieler auf Qualität setzen, werden die Marken Erima, Mikasa und Molten bevorzugt gewählt. Es hängt aber häufig auch vom individuellen Geschmack ab, ob ein Spieler lieber mit einem Molten Volleyball oder einen Mikasa Volleyball aufschlägt. Jeder Spieler will sich zunächst einen Volleyball kaufen, um für sich selbst trainieren zu können. Aber dazu gehören die entsprechenden Volleyball Trikots, die immer in den aktuellen Farben angeboten werden. Ein Trendsport wie Volleyball bevorzugt selbstverständlich trendige Outfits für ihre Teammitglieder, von den Volleyball Knee pads bis auf die Volleyballschuhe für Herren oder Volleyballschuhe für Frauen. Volleyball für Frauen ist in Deutschland außerdem keine Randsportart, sondern die Teams der Frauen und Männer sind für die Zuschauer gleichermaßen interessant. Der Volleyball Ball ist im Vergleich zu anderen Sportarten ein Federgewicht und muss trotzdem auch Schmetteraufschläge problemlos verkraften. Er wird ebenfalls in farbenfrohen und oft aufwendigen Designs von den Herstellern wie Molten, Erima oder Mikasa angeboten.

Volleyballspieler sollten in Schuhe investieren

Glücklicherweise ist diese Ballsportart kein großartiger Kostenfaktor, da selbst eine hervorragende Ausrüstung für einen fairen Preis zu haben ist. Es läuft auch keinen Hype um T-Shirts wie beim Basketball oder beim Fußball, weshalb die Preise im Rahmen bleiben. Allerdings gibt es ein Ausrüstungsteil, das die besondere Aufmerksamkeit der Spieler verdient: die Volleyballschuhe. Egal, ob für Damen oder Herren, die Schuhe müssen Multitalente sein, um den Spieler optimal zu unterstützen. Zum einen müssen sie fest genug sein, um dem Spieler bei seinen Sprüngen oder scharfen Wendungen genügend Halt zu bieten. Andererseits dürfen sie nicht zu schwer am Fuß sein, um die Beweglichkeit zu erhalten und ihn nicht dauerhaft ermüden. Sie sollen schnelle Sprints ermöglichen, aber auch genügend Grip für einen harten Stopp am Netz haben. Die Sportschuhe werden bei diesem Spiel stark beansprucht und dürfen daher weder unbequem sein, noch dürfen sie die empfindlichen Füße beeinträchtigen oder sogar Blasen verursachen. Der Schuh muss bei der Auswahl von höchster Qualität und ideal an den Fuß angepasst sein. Es gibt eine große Auswahl an ausgezeichneten Modellen von den führenden Herstellern in diesem Bereich.

Das Volleyballzubehör passt alles in eine Tasche

Aufgrund der wenigen Ausrüstungsteile benötigen die Spieler keine große Taschen, sondern können auch einen handlichen Rucksack nutzen. Wer allerdings gern für alle Fälle vorbereitet ist, entscheidet sich meist für eine der großen Sporttaschen, die auch einen aufgepumpten Ball inklusive seiner Pumpe und den Platzmarkierungen fassen können. Auch die Netze inklusive des Gestells sind inzwischen transportabel zu haben. Gerade bei dieser Sportart, bei der die Kommunikation so entscheidend ist, spricht das Team sich gerne ab, wer zum Beispiel eine Reserve Luftpumpe mitbringt. Allerdings gibt es auch recht individuelles Zubehör, das nicht jedes Teammitglied benötigt wie die Ellenbogenschoner oder die Knieschoner. Viele Spieler setzen auch auf Tapes, um sich die Handgelenke oder Knöchel zu tapen, um sich belastbarer zu machen. Schließlich macht es dieses Spiel so reizvoll, dass die Spieler für das Team immer wieder bis an ihre Grenzen gehen. Manche der Spieler bevorzugen jedoch auch Antirutschsocken für das Training, wobei die Socken immer eine wichtige Rolle bei diesem Sport spielen. Sie sollen die Füße vor den unangenehmen Scheuerstellen in den Schuhen schützen und gleichzeitig möglichst geruchsneutral den ganzen Fußschweiß aufnehmen. Darum führen viele Spieler immer ein paar Ersatzsocken in ihrer Ausrüstung mit, um bei Bedarf nach trockenen Socken greifen zu können.

Soziale Kompetenz durch Volleyball

Da der Erfolg beim Volleyball vorrangig von der Kommunikationsfähigkeit der Mannschaftsmitglieder abhängt, ist die Erweiterung der eigenen Kommunikationsfähigkeit mit anderen ebenfalls ein zentraler Punkt für jeden Spieler. Gleichzeitig zeigt sich immer wieder, wie positiv das Volleyball Spielen sich auf die eigenen Charakterbildung auswirkt. Es gibt den Spielern mehr Selbstvertrauen, aber auch Vertrauen in die Fähigkeiten der Teammitglieder. Eine Mannschaft beim Volleyball lebt davon, dass sich die Teammitglieder bedingungslos aufeinander verlassen können. Diese heute hoch gelobte Fähigkeit wird ebenso in der Arbeitswelt wie auch im Privatleben besonders geschätzt. Wer sich also für das Volleyball Spielen entscheidet, geht damit einen großen Schritt seiner eigenen Persönlichkeit entgegen. Beim Volleyball kristallisieren sich oft auch die eigenen Führungsqualitäten heraus, weshalb die Personalmanager vieler großer Firmen ein Hobby wie Volleyball bei Fach- und Führungskräften gerne sehen. Aber auch im privaten Umfeld zeigt sich oft, dass gerade Volleyball Spieler von den Freunden im eigenen Umfeld besonders geschätzt werden. Dies ist einer der Gründe dafür, dass Volleyball immer beliebter bei der jungen Generation wird. Wobei ein weiterer Grund dafür zu suchen ist, dass sich Volleyball sowohl als Indoor Sportart für die Wintermonate eignet. Aber als Beachvolleyball ist diese Ballsportart auch am Strand ein Sport, der sowohl die Spieler wie auch die Zuschauer begeistert.

Volleyball für die Großen und Kleinen

Viele Ballspiele sind für Kinder weniger geeignet im Gegensatz zum Volleyball, das Kinder, junge Leute und auch gestandene Semester gleichermaßen mit Begeisterung spielen können. Daher gibt es auch bei der Ausrüstung für Volleyball eine große Auswahl an Kleidung und Zubehör, die auf die speziellen Bedürfnisse der Kids abgestimmt sind. Die Vorliebe für diesen schnellen, taktisch orientierten Sport findet sich oft schon bei Kindern im Grundschulalter. Da Volleyball Bestandteil des Schulsports ist, werden die Grundlagen des Spiels den Kindern bereits in der Schule beigebracht, was den Einstieg im Verein erleichtert. Die junge Generation interessiert sich gleichermaßen für das klassische Volleyball in der Halle wie auch für Beachvolleyball, die Freizeitvariante für den Strand oder einfach Outdoor. Kinder und Jugendliche profitieren von der Sportart Volleyball nachhaltig, weil dieser Sport bei ihnen die Kommunikationsfähigkeit fördert. Zudem lernen sie, wie wichtig die Zusammenarbeit in einem Team ist und wie sie Freundschaften mit Gleichgesinnten schließen können. All diese wichtigen Fähigkeiten werden von Kindern zunehmend im eigenen Umfeld statt in der Familie erlernt, da die Familiengröße ständig schrumpft. Volleyball spielen kann also die sozialen Kontakte, wie auch die soziale Kompetenz der Spieler stark erhöhen und erweitern.

Tempo und Teamgeist prägen Volleyball

Vom Nesthäkchen zum beliebten Trendsport hat sich Volleyball in den letzten Jahrzehnten in Deutschland mausern können. Vor allem junge, athletische Menschen interessieren sich zunehmend für diese abwechslungsreiche Ballsportart mit der Priorität auf dem Teamgeist. Denn für die meisten Spieler ist es vor allem der einzigartige Teamgeist beim Volleyball, der sie inspiriert und zu Höchstleistungen antreibt. Aber Volleyball ist noch viel mehr, denn kaum eine andere Ballsportart wird derart von der Taktik geprägt und ist vom technischen Können der Teammitglieder abhängig. Früher hieß es, dass für eine Volleyballmannschaft hauptsächlich groß gewachsene Sportler gesucht werden. Heute zählt die Teamfähigkeit und die Technik mehr als die Körpergröße und wer einmal den Spielrausch beim Volleyball genossen hat, ist auch im fortgeschrittenen Alter oft nicht für den Ruhestand bereit. Volleyball, wie auch Beachvolleyball, kann problemlos von den älteren und trotzdem jung gebliebenen Semestern betrieben werden, wobei die körperliche Fitness die Grundvoraussetzung ist. Aber die wird auch bei jugendlichen Spielern gefordert, von denen ebenfalls eine gewisse Zweikampfstärke erwartet wird. Der ideale Volleyball Spieler ist sowohl durchsetzungsstark, wie auch vom Teamspirit beseelt. Viele der Spieler sind nicht nur Volleyball Spieler, sondern spielen in den Sommermonaten gern Beachvolleyball mit Freunden.

Ein trendiges Outfit gehört beim Volleyball dazu

Obgleich die Ausrüstung für Volleyball verhältnismäßig schlicht im Vergleich zum American Football ausfällt, so gibt es doch eine Art Dresscode für die Spieler. Da die meisten Spieler auf Qualität setzen, werden die Marken Erima, Mikasa und Molten bevorzugt gewählt. Es hängt aber häufig auch vom individuellen Geschmack ab, ob ein Spieler lieber mit einem Molten Volleyball oder einen Mikasa Volleyball aufschlägt. Jeder Spieler will sich zunächst einen Volleyball kaufen, um für sich selbst trainieren zu können. Aber dazu gehören die entsprechenden Volleyball Trikots, die immer in den aktuellen Farben angeboten werden. Ein Trendsport wie Volleyball bevorzugt selbstverständlich trendige Outfits für ihre Teammitglieder, von den Volleyball Knee pads bis auf die Volleyballschuhe für Herren oder Volleyballschuhe für Frauen. Volleyball für Frauen ist in Deutschland außerdem keine Randsportart, sondern die Teams der Frauen und Männer sind für die Zuschauer gleichermaßen interessant. Der Volleyball Ball ist im Vergleich zu anderen Sportarten ein Federgewicht und muss trotzdem auch Schmetteraufschläge problemlos verkraften. Er wird ebenfalls in farbenfrohen und oft aufwendigen Designs von den Herstellern wie Molten, Erima oder Mikasa angeboten.

Volleyballspieler sollten in Schuhe investieren

Glücklicherweise ist diese Ballsportart kein großartiger Kostenfaktor, da selbst eine hervorragende Ausrüstung für einen fairen Preis zu haben ist. Es läuft auch keinen Hype um T-Shirts wie beim Basketball oder beim Fußball, weshalb die Preise im Rahmen bleiben. Allerdings gibt es ein Ausrüstungsteil, das die besondere Aufmerksamkeit der Spieler verdient: die Volleyballschuhe. Egal, ob für Damen oder Herren, die Schuhe müssen Multitalente sein, um den Spieler optimal zu unterstützen. Zum einen müssen sie fest genug sein, um dem Spieler bei seinen Sprüngen oder scharfen Wendungen genügend Halt zu bieten. Andererseits dürfen sie nicht zu schwer am Fuß sein, um die Beweglichkeit zu erhalten und ihn nicht dauerhaft ermüden. Sie sollen schnelle Sprints ermöglichen, aber auch genügend Grip für einen harten Stopp am Netz haben. Die Sportschuhe werden bei diesem Spiel stark beansprucht und dürfen daher weder unbequem sein, noch dürfen sie die empfindlichen Füße beeinträchtigen oder sogar Blasen verursachen. Der Schuh muss bei der Auswahl von höchster Qualität und ideal an den Fuß angepasst sein. Es gibt eine große Auswahl an ausgezeichneten Modellen von den führenden Herstellern in diesem Bereich.

Das Volleyballzubehör passt alles in eine Tasche

Aufgrund der wenigen Ausrüstungsteile benötigen die Spieler keine große Taschen, sondern können auch einen handlichen Rucksack nutzen. Wer allerdings gern für alle Fälle vorbereitet ist, entscheidet sich meist für eine der großen Sporttaschen, die auch einen aufgepumpten Ball inklusive seiner Pumpe und den Platzmarkierungen fassen können. Auch die Netze inklusive des Gestells sind inzwischen transportabel zu haben. Gerade bei dieser Sportart, bei der die Kommunikation so entscheidend ist, spricht das Team sich gerne ab, wer zum Beispiel eine Reserve Luftpumpe mitbringt. Allerdings gibt es auch recht individuelles Zubehör, das nicht jedes Teammitglied benötigt wie die Ellenbogenschoner oder die Knieschoner. Viele Spieler setzen auch auf Tapes, um sich die Handgelenke oder Knöchel zu tapen, um sich belastbarer zu machen. Schließlich macht es dieses Spiel so reizvoll, dass die Spieler für das Team immer wieder bis an ihre Grenzen gehen. Manche der Spieler bevorzugen jedoch auch Antirutschsocken für das Training, wobei die Socken immer eine wichtige Rolle bei diesem Sport spielen. Sie sollen die Füße vor den unangenehmen Scheuerstellen in den Schuhen schützen und gleichzeitig möglichst geruchsneutral den ganzen Fußschweiß aufnehmen. Darum führen viele Spieler immer ein paar Ersatzsocken in ihrer Ausrüstung mit, um bei Bedarf nach trockenen Socken greifen zu können.

Soziale Kompetenz durch Volleyball

Da der Erfolg beim Volleyball vorrangig von der Kommunikationsfähigkeit der Mannschaftsmitglieder abhängt, ist die Erweiterung der eigenen Kommunikationsfähigkeit mit anderen ebenfalls ein zentraler Punkt für jeden Spieler. Gleichzeitig zeigt sich immer wieder, wie positiv das Volleyball Spielen sich auf die eigenen Charakterbildung auswirkt. Es gibt den Spielern mehr Selbstvertrauen, aber auch Vertrauen in die Fähigkeiten der Teammitglieder. Eine Mannschaft beim Volleyball lebt davon, dass sich die Teammitglieder bedingungslos aufeinander verlassen können. Diese heute hoch gelobte Fähigkeit wird ebenso in der Arbeitswelt wie auch im Privatleben besonders geschätzt. Wer sich also für das Volleyball Spielen entscheidet, geht damit einen großen Schritt seiner eigenen Persönlichkeit entgegen. Beim Volleyball kristallisieren sich oft auch die eigenen Führungsqualitäten heraus, weshalb die Personalmanager vieler großer Firmen ein Hobby wie Volleyball bei Fach- und Führungskräften gerne sehen. Aber auch im privaten Umfeld zeigt sich oft, dass gerade Volleyball Spieler von den Freunden im eigenen Umfeld besonders geschätzt werden. Dies ist einer der Gründe dafür, dass Volleyball immer beliebter bei der jungen Generation wird. Wobei ein weiterer Grund dafür zu suchen ist, dass sich Volleyball sowohl als Indoor Sportart für die Wintermonate eignet. Aber als Beachvolleyball ist diese Ballsportart auch am Strand ein Sport, der sowohl die Spieler wie auch die Zuschauer begeistert.

Volleyball für die Großen und Kleinen

Viele Ballspiele sind für Kinder weniger geeignet im Gegensatz zum Volleyball, das Kinder, junge Leute und auch gestandene Semester gleichermaßen mit Begeisterung spielen können. Daher gibt es auch bei der Ausrüstung für Volleyball eine große Auswahl an Kleidung und Zubehör, die auf die speziellen Bedürfnisse der Kids abgestimmt sind. Die Vorliebe für diesen schnellen, taktisch orientierten Sport findet sich oft schon bei Kindern im Grundschulalter. Da Volleyball Bestandteil des Schulsports ist, werden die Grundlagen des Spiels den Kindern bereits in der Schule beigebracht, was den Einstieg im Verein erleichtert. Die junge Generation interessiert sich gleichermaßen für das klassische Volleyball in der Halle wie auch für Beachvolleyball, die Freizeitvariante für den Strand oder einfach Outdoor. Kinder und Jugendliche profitieren von der Sportart Volleyball nachhaltig, weil dieser Sport bei ihnen die Kommunikationsfähigkeit fördert. Zudem lernen sie, wie wichtig die Zusammenarbeit in einem Team ist und wie sie Freundschaften mit Gleichgesinnten schließen können. All diese wichtigen Fähigkeiten werden von Kindern zunehmend im eigenen Umfeld statt in der Familie erlernt, da die Familiengröße ständig schrumpft. Volleyball spielen kann also die sozialen Kontakte, wie auch die soziale Kompetenz der Spieler stark erhöhen und erweitern.