Wir verwenden Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn du auf der Seite weiter surfst, stimmst du der Datenschutzerklärung zu.
x

Trainingshosen

Trainingshosen - die flexiblen Begleiter für alle Lebenslagen

Ob zum Sport, bei einem gemütlichen Abend zuhause oder auch beim Treffen mit Freunden - Trainingshosen sind wahre Allroundtalente! Durch die unterschiedlichen Materialien und Schnitte gibt es für jede Situation die optimale Hose.

Worin bestehen die Unterschiede bei den Trainingshosen?

Viele Trainingshosen sind aus atmungsaktiven Materialien gearbeitet. Dazu gehören beispielsweise Baumwolle, Polyester oder auch Merino-Wolle. Diese Materialien leiten Feuchtigkeit schnell von der Haut nach außen. Das ist wichtig, damit der Körper in Sportpausen nicht auskühlt. Zudem sorgt es dafür, dass Du nicht so stark schwitzt. Auch die Länge der Hosenbeine variiert: Häufig sind Trainingshosen lang geschnitten, doch gibt es auch kürzere Modelle. Die Länge der meisten Trainingshosen liegt zwischen knielang und knapp über dem Schuh. Bei einigen Trainingshosen ist ein Reißverschluss in die Hosenbeine integriert, durch die Du zusätzlich die Beine belüften kannst. Zudem ist es damit möglich, die Trainingshose zu wechseln, ohne die Schuhe auszuziehen. Durch einen Gummibund passt sich die Hose perfekt an Deine Figur an. Auch beim Schnitt der Trainingshosen kannst Du wählen: Möchtest Du lieber eine lässige, weit geschnittene Passform oder bevorzugst du eine eng anliegende Hose? Ist die Hose eng geschnitten, solltest Du darauf achten, dass die Nähte an der Innenseite flach anliegen. Stehen sie zu weit heraus, können sie auf der Haut reiben.

Welche Trainingshosen sind für für welche Sportart geeignet?

Nicht nur der persönliche Geschmack, auch die Sportart ist für die Wahl der richtigen Trainingshose entscheidend. Zudem solltest Du bedenken, ob du die Aktivität in Räumen oder im Freien ausführst.
Wer gerne joggt oder Rad fährt, dem ist ein eng geschnittenes Modell mit hohem Stretchanteil zu empfehlen. Dadurch sind die Trainingshosen flexibel und passen sich jeder Bewegung an. Zudem flattern die Hosenbeine von weiter geschnittenen Hosen im Wind, was für manche Sportler unangenehm ist. Eine lange Hose ist dabei nicht nur im Winter zu empfehlen: Sie schützt Deine Haut beim joggen oder auch Radfahren im Sommer nicht nur vor Sonnenbrand, sondern im Wald oder Wiesen auch vor Insekten oder Zecken. Du bist vor allem im Fitnessstudio unterwegs? Dann steht dir die volle Bandbreite der Modelle zur Verfügung! Wichtig: Die Trainingshose sollte bequem sitzen, damit sie auch bei Kniebeugen oder der Beinpresse nicht spannt. Wenn Du Dein Handy oder Schlüssel mit dir trägst, sind Taschen an der Hose praktisch. Durch kurze Hosen kommt mehr Luft an Deine Beine, das ist besonders auf dem Laufband sehr angenehm. Prinzipiell hat sich im Fitnessstudio der Zwiebellook bewährt: Wem schnell zu kühl wird, sollte auf eine kurze, eng anliegende Hose setzen und eine längere, locker sitzende darüber ziehen.

Für Sportler, die Mannschaftssportarten wie Fußball oder Basketball spielen, sind meistens locker sitzende Hosen, die knapp bis zum Knie reichen, optimal. In Spielpausen oder zum Aufwärmen sind lange Trainingshosen aus Baumwolle gut geeignet. Yoga, Pilates und Co.: Für diese Sportarten sind Hosen, die weich fallen und aus dehnbarem Material sind, am besten geeignet. Sie passen sich Deinem Körper an und erlauben auch raumgreifende Bewegungen.

Wie pflege ich meine Trainingshosen am besten?

Damit die atmungsaktiven Eigenschaften der Trainingshosen lange erhalten bleiben, solltest Du die Hinweise in den Pflegeetiketten berücksichtigen. Bei einigen Trainingshosen kann es notwendig sein, ein spezielles Pflegewaschmittel für Sportbekleidung zu nutzen, um sie optimal zu pflegen. Weichspüler solltest Du nicht zum Waschen verwenden. Ein Waschprogramm mit 30 Grad und 800 Umdrehungen ist zumeist vollkommen ausreichend. Das Material benötigt in der Waschtrommel genügend Platz, Du solltest die Maschine also nicht zu voll befüllen. Damit die Hosen wieder in die richtige Form kommen, können sie nach dem Waschen in Form gezogen werden. Bitte beachte dabei: Funktionskleidung darf nicht in den Trockner!

Wie kombiniere ich die Trainingshosen im Alltag?

Trainingshosen im Alltag? Ist das möglich? Na klar! Was noch vor wenigen Jahren undenkbar schien, ist heute voll im Trend. Die Hersteller haben das Design der Hosen inzwischen so angepasst, dass sie nicht nur funktional, sondern auch noch stylisch sind. Auch die Farbauswahl hat sich verändert: Neben zurückhaltendem Schwarz und Grau, sind auch knallige Farben und auffallende Muster inzwischen weit verbreitet. Mit eng anliegender Trainingshose mit Stilettos und Top in den Club oder mit einem locker sitzenden Pullover kombiniert zum Treffen im Park - gerade für Frauen ergeben sich durch Trainingshosen neue Kombinationsmöglichkeiten. Doch auch für Männer ist die Trainingshose eine bequeme Alternative zu Jeans beim Grillen oder Einkaufen. Aber Vorsicht: Es gibt Situationen, in denen die Trainingshose nicht gern gesehen wird. In einem konservativen Büro oder einem schicken Restaurant sind Trainingshosen auch heute noch ein No-Go.
Seite 1 von 20

Trainingshosen - die flexiblen Begleiter für alle Lebenslagen

Ob zum Sport, bei einem gemütlichen Abend zuhause oder auch beim Treffen mit Freunden - Trainingshosen sind wahre Allroundtalente! Durch die unterschiedlichen Materialien und Schnitte gibt es für jede Situation die optimale Hose.

Worin bestehen die Unterschiede bei den Trainingshosen?

Viele Trainingshosen sind aus atmungsaktiven Materialien gearbeitet. Dazu gehören beispielsweise Baumwolle, Polyester oder auch Merino-Wolle. Diese Materialien leiten Feuchtigkeit schnell von der Haut nach außen. Das ist wichtig, damit der Körper in Sportpausen nicht auskühlt. Zudem sorgt es dafür, dass Du nicht so stark schwitzt. Auch die Länge der Hosenbeine variiert: Häufig sind Trainingshosen lang geschnitten, doch gibt es auch kürzere Modelle. Die Länge der meisten Trainingshosen liegt zwischen knielang und knapp über dem Schuh. Bei einigen Trainingshosen ist ein Reißverschluss in die Hosenbeine integriert, durch die Du zusätzlich die Beine belüften kannst. Zudem ist es damit möglich, die Trainingshose zu wechseln, ohne die Schuhe auszuziehen. Durch einen Gummibund passt sich die Hose perfekt an Deine Figur an. Auch beim Schnitt der Trainingshosen kannst Du wählen: Möchtest Du lieber eine lässige, weit geschnittene Passform oder bevorzugst du eine eng anliegende Hose? Ist die Hose eng geschnitten, solltest Du darauf achten, dass die Nähte an der Innenseite flach anliegen. Stehen sie zu weit heraus, können sie auf der Haut reiben.

Welche Trainingshosen sind für für welche Sportart geeignet?

Nicht nur der persönliche Geschmack, auch die Sportart ist für die Wahl der richtigen Trainingshose entscheidend. Zudem solltest Du bedenken, ob du die Aktivität in Räumen oder im Freien ausführst.
Wer gerne joggt oder Rad fährt, dem ist ein eng geschnittenes Modell mit hohem Stretchanteil zu empfehlen. Dadurch sind die Trainingshosen flexibel und passen sich jeder Bewegung an. Zudem flattern die Hosenbeine von weiter geschnittenen Hosen im Wind, was für manche Sportler unangenehm ist. Eine lange Hose ist dabei nicht nur im Winter zu empfehlen: Sie schützt Deine Haut beim joggen oder auch Radfahren im Sommer nicht nur vor Sonnenbrand, sondern im Wald oder Wiesen auch vor Insekten oder Zecken. Du bist vor allem im Fitnessstudio unterwegs? Dann steht dir die volle Bandbreite der Modelle zur Verfügung! Wichtig: Die Trainingshose sollte bequem sitzen, damit sie auch bei Kniebeugen oder der Beinpresse nicht spannt. Wenn Du Dein Handy oder Schlüssel mit dir trägst, sind Taschen an der Hose praktisch. Durch kurze Hosen kommt mehr Luft an Deine Beine, das ist besonders auf dem Laufband sehr angenehm. Prinzipiell hat sich im Fitnessstudio der Zwiebellook bewährt: Wem schnell zu kühl wird, sollte auf eine kurze, eng anliegende Hose setzen und eine längere, locker sitzende darüber ziehen.

Für Sportler, die Mannschaftssportarten wie Fußball oder Basketball spielen, sind meistens locker sitzende Hosen, die knapp bis zum Knie reichen, optimal. In Spielpausen oder zum Aufwärmen sind lange Trainingshosen aus Baumwolle gut geeignet. Yoga, Pilates und Co.: Für diese Sportarten sind Hosen, die weich fallen und aus dehnbarem Material sind, am besten geeignet. Sie passen sich Deinem Körper an und erlauben auch raumgreifende Bewegungen.

Wie pflege ich meine Trainingshosen am besten?

Damit die atmungsaktiven Eigenschaften der Trainingshosen lange erhalten bleiben, solltest Du die Hinweise in den Pflegeetiketten berücksichtigen. Bei einigen Trainingshosen kann es notwendig sein, ein spezielles Pflegewaschmittel für Sportbekleidung zu nutzen, um sie optimal zu pflegen. Weichspüler solltest Du nicht zum Waschen verwenden. Ein Waschprogramm mit 30 Grad und 800 Umdrehungen ist zumeist vollkommen ausreichend. Das Material benötigt in der Waschtrommel genügend Platz, Du solltest die Maschine also nicht zu voll befüllen. Damit die Hosen wieder in die richtige Form kommen, können sie nach dem Waschen in Form gezogen werden. Bitte beachte dabei: Funktionskleidung darf nicht in den Trockner!

Wie kombiniere ich die Trainingshosen im Alltag?

Trainingshosen im Alltag? Ist das möglich? Na klar! Was noch vor wenigen Jahren undenkbar schien, ist heute voll im Trend. Die Hersteller haben das Design der Hosen inzwischen so angepasst, dass sie nicht nur funktional, sondern auch noch stylisch sind. Auch die Farbauswahl hat sich verändert: Neben zurückhaltendem Schwarz und Grau, sind auch knallige Farben und auffallende Muster inzwischen weit verbreitet. Mit eng anliegender Trainingshose mit Stilettos und Top in den Club oder mit einem locker sitzenden Pullover kombiniert zum Treffen im Park - gerade für Frauen ergeben sich durch Trainingshosen neue Kombinationsmöglichkeiten. Doch auch für Männer ist die Trainingshose eine bequeme Alternative zu Jeans beim Grillen oder Einkaufen. Aber Vorsicht: Es gibt Situationen, in denen die Trainingshose nicht gern gesehen wird. In einem konservativen Büro oder einem schicken Restaurant sind Trainingshosen auch heute noch ein No-Go.

Das sagen unsere Kunden